Dokumente

Sponsoren

Schiesssportverein Briglina

Kontakt

Schiesssportverein BRIGLINA
Herbert Blatter
Präsident
Mürini 9
3911 Ried-Brig
info@ssv-briglina.ch

Unsere Vereinsgründung - Geschichte

Am 12. Dezember 2006 fanden sich interessierte Schützinnen und Schützen des Kleinkalibervereins Brig, der Schützengesellschaft Glis und der Sportschützen Naters-Bitsch zur Gründungsversammlung im Restaurant Diana in Glis ein. Ohne Gegenstimme hoben sie unseren neuen „Schiesssportverein SSV BRIGLINA“ aus der Taufe. Nebenbei, BRIGLINA steht für Brig, Glis und Naters.

Vorangegangen waren verschieden Vorabklärungen mit den aktuellen Vereinsvorständen und den Schützen. An drei Sitzungen erarbeiteten die Vereinspräsidenten Louis Kronig, Stefan Bellwald und Remo Schmidhalter sowie René Ritz und Herbert Blatter den Terminplan und die notwendigen Statuten. Nach der Gründungsversammlung homologierten die zuständigen Vereine im Frühjahr 2007 unseren neuen Verein.

Folgende Ziele haben wir uns gesetzt:

  • Unser Verein bezweckt die Schiessfertigkeit seiner Mitglieder zu erhalten und zu fördern.
  • Im Weiteren fördert der Verein das sportliche Schiessen auf die Gewehrdistanzen 10m und 50m, sowie die Ausbildung des Nachwuchses.
  • Als ebenso wichtig erachtet der Verein die Pflege guter Kameradschaft.

Unser Verein zählt aktuell um die 60 aktive Schützinnen und Schützen auf die Gewehrdistanzen 10 und 50m.


Vorstand Schiessportverein Briglina:

Herbert Blatter Präsident
Technischer Leiter 50m
Blatter Herbert
Christian Bumann Aktuar
Präsident Schiesskommission Herbstschiessen
Webseite
VVA
Alain Schwery Kassier, Vizepräsident  
André Gasser Technischer Leiter 10m  


Verantwortliche Nachwuchs:

Paul Blatter Nachwuchs 50m
René Ritz Nachwuchs 10m


Präsidenten Stammvereine:

René Schnyder Präsident Naters
Romeo Furrer Präsident Brig

Wettkampfkalender ab 1. Juni

Der Bereich Breitensport im SSV hat mit den Abteilungsleitern sowie allen Wettkampfchefs den Wettkampfkalender des SSV überarbeitet. Da der Schiessbetrieb vom 16. März bis sicher Ende Mai ruht, müssen einige Anlässe abgesagt werden. Bei gewissen Wettkämpfen müssen Termine und allenfalls der Modus angepasst werden. Der neue Wettkampfkalender hat Auswirkungen auf die Programme der kantonalen und überregionalen Schiesssportver- bände sowie auf die Daten jedes einzelnen Schützenvereins. Der SSV bittet um Verständnis und hofft auf die Flexibilität aller Schützinnen und Schützen. Es muss das gemeinsame Ziel sein, die Schiesssportsaison 2020 so gut wie möglich zu retten. Bei in der folgenden Auflis- tung nicht erwähnten Wettkämpfen, hat sich nichts verändert.

 

TRAININGS IN DEN SCHIESSSPORTVEREINEN: AB SOFORT VERBOTEN

Gemäss der neuen Verordnung des Bundesrats sind Trainings in den Schiesssportvereinen ab sofort bis mindestens 19. April verboten. Sämtliche Freizeit- und Sportanlagen sind auf Weisung des Bundesrats vom 16. März, Mitternacht, bis am 19. April zu schliessen. Davon betroffen sind auch sämtliche Schiesssportanlagen. Ebenso dürfen die Schützenstuben (Restaurationsbetriebe) bis am 19. April nicht mehr geöffnet werden.

 

Das bedeutet, dass sämtliche Wettkämpfe des SSV bis am 19. April ausgesetzt sind. Welche Konsequenzen dies für die einzelnen Wettkämpfe hat, d.h. ob sie abgesagt werden, ob sie verschoben werden, ob der Modus geändert wird etc., wird die Abteilung Breitensport des SSV in den nächsten Tagen analysieren und von Fall zu Fall entscheiden. Der SSV-Vorstand bittet die Schützinnen und Schützen um etwas Geduld. Diese Analyse wird einige Zeit in Anspruch nehmen.

 

Mehr Information dazu auf der www.swissshooting.ch